Autoscout24

Schmerzensgeld: Was steht mir bei einem Autounfall zu?

Über die Ermittlung der Schmerzensgeldhöhe existieren viele Mythen. Und in der Tat ist die Festlegung der Höhe des Schmerzensgeld infolge eines Verkehrsunfalls schwierig, oft langwierig und immer individuell. Zwar hat der Paragraph 253 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches den Begriff Schmerzensgeld klar definiert, doch ist es ratsam, sich einen Fachanwalt für Verkehrs- und Versicherungsrecht zu suchen. Die Höhe des Schmerzensgeldes reicht von 500 Euro für Prellungen und Verstauchungen bis hin zu 500.000 Euro für schwerste Verletzungen, die zu einer Querschnittslähmung führen.

Ziel aller Entschädigungen ist es, dem Opfer möglichst die Lebensqualität zurückzugeben, die es vor dem Autounfall hatte. Die Höhe des Schmerzensgelds hängt dabei von vielen Faktoren ab: Wie langwierig ist der Schaden oder Arbeitsausfall, welche Verletzungen liegen vor, wie alt ist das Opfer. Daher wird jede Klage auf Schadensersatz oder Schmerzensgeld als Einzelfall betrachtet. Das Schmerzensgeld kann einmalig oder als lebenslange monatliche Rente ausgezahlt werden.

Bei Schmerzensgeld: Nach dem Autounfall Anwalt nehmen

Egal ob Sie vor Gericht ziehen oder ob es ohne Verhandlung zu einer Einigung kommen soll: Nehmen Sie sich einen Anwalt, denn auch die entstehenden Anwalts- und Gerichtskosten können beim Unfallgegner geltend gemacht werden. Ein Fachanwalt kann Urteile vergleichbarer Unfälle und Verletzungen heraussuchen. Das hilft dabei, sich ein Bild von der angemessenen Schadens- oder Schmerzensgeldsumme zu machen. Außerdem können dadurch gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden werden, was auch im Sinne der Versicherungen ist: Bei Einsparung der Gerichtskosten und einem Präzedenzfall ist die Gesellschaft meistens zur Zahlung bereit.

Häufigste Unfallfolge: Schleudertrauma

Schmerzensgeld ohne Versicherung und mit Selbstverschulden

Das Schleudertrauma, auch Halswirbelsyndrom genannt, gilt als einer der häufigsten Verletzungen infolge eines Verkehrsunfalls. Hervorgerufen wird ein Schleudertrauma zumeist bei einem Auffahrunfall. Die Halswirbelsäule erleidet durch den Aufprall Zerrungen, die zu schmerzhaften Verspannungen in der Nacken- und Halsmuskulatur führen. Durch Röntgenaufnahmen ist diese Verletzung gleichwohl nur schwer nachzuweisen. Erfahrungsgemäß versuchen Versicherungen daher, die Höhe der Schmerzensgeldsumme zu drücken und drängen zu einer Abfindungserklärung. Dabei erklärt sich der Betroffene bereit, eine vereinbarte Summe anzunehmen und dafür auf weitere Ansprüche zu verzichten. Der Nachteil für den Geschädigten: Spätfolgen können nicht mehr eingeklagt werden. Lassen Sie sich deshalb von einem Facharzt für Schleudertraumata untersuchen.

Seit 2002 haben Kinder unter zehn Jahren selbst dann einen Anspruch auf Entschädigung, wenn sie mitschuldig am Unfall sind. Doch auch Erwachsene sollten versuchen, eine Entschädigung einzufordern, wenn sie eine Mitschuld haben. Der Anspruch erlischt nämlich nicht, sondern verringert sich lediglich um den Anteil der eigenen Schuld.

Findet sich kein Unfallverursacher, kann der 1993 gegründete Verein Verkehrsopferhilfe e.V. (www.verkehrsopferhilfe.de) der deutschen Versicherer helfen. Auch bei Schäden im Ausland, zum Beispiel durch nicht-versicherte Autos oder insolvente Unfallverursacher, hilft der Verein.

Schmerzensgeldtabelle zur Orientierung

Die sogenannte Schmerzengeldtabelle zeigt Entschädigungszahlungen für typische Verletztung. Der Geschädigte kann somit ungefähr absehen, wie hoch eine Entschädigungsleisung ausfallen könnte. Allerdings ist diese Tabelle lediglich eine Aufstellung von Verletzungen und deren Entschädigungszahlungen, die mit der üblichen Sorgfalt zusammengetragen wurde.

Hier geht es zur Schmerzensgeldtabelle

Hilfreiche Dienste von AutoScout24
 
Angebote für Unfallreparaturen
Die besten Angebote bekommen
Zum Unfallservice
Online Kostenvoranschlag
Was kostet die Unfallreparatur?
Zum Online KVA
Lackierung
Wie teuer ist die Lackierung?
Zum Lackierungs-KVA
KFZ Bewertung
Wieviel ist das Auto wert?
Zur KFZ Bewertung
Werkstattportal
Immer die richtige Inspektion finden
Zum Werkstattportal