Autoscout24

Kfz-Gutachten: Ihr gutes Recht nach dem Unfall

Die Erstellung eines Kfz-Gutachtens (Unfallgutachten) bei einem unverschuldeten Schaden an Ihrem Pkw ist weder spießig noch übervorsichtig, sondern Ihr gutes Recht. Denn: Mit dem fachgerechten Urteil eines Kfz-Gutachters (Kfz-Sachverständiger) können Sie Kosten für Folgeschäden oder Probleme mit Unfallgegner und Versicherung vermeiden. Der große Vorteil für Sie: Meistens ist das Kfz-Gutachten für Sie kostenlos. Online ein Kostenvoranschlag erstellen können Sie hier.

Wofür eignet sich ein Kfz-Gutachten?

Im Falle eines Autounfalles nimmt ein Kfz-Gutachter Fahrzeugdaten und Fahrzeugzustand auf und dokumentiert dies mit Fotos. Das dient sowohl der Beweissicherung als auch der Feststellung von Wiederbeschaffungswert (Wert des Kfz vor dem Schaden), Restwert (Wert des nicht reparierten Unfallwagens) und der Schadenssumme (Kosten für eine sachgemäße Reparatur). Durch eine frühe Feststellung der Eckdaten wie beispielsweise der Reparaturzeit, sind Sie bei der Schadensabwicklung abgesichert und wissen, wie lange der Versicherer für einen Mietwagen aufkommen muss. Außerdem kann das Kfz bereits repariert werden, sobald das Gutachten vorliegt.

Wer trägt die Kosten für den Gutachter?

Da es keinen festgeschriebenen Preis für die Leistungen des Kfz-Gutachters gibt, variieren die Preise von 100 bis 800 Euro, orientieren sich jedoch in der Regel an der Schadenssumme (mit etwa 10 Prozent des Schadens ist zu rechnen). Sie können aber unbesorgt sein: In der Regel trägt die Kfz-Haftpflicht des Schuldigen bei einem Autounfall die Kosten für das Gutachten. Kfz-Gutachter in München übernehmen die Kostenregelung mit der Versicherung selbst, Sie zahlen also normalerweise keinen Cent. Sie sind nicht sicher, wer die Kosten übernehmen wird, dann für nur 19EUR online einen KVA bestellen. Bei einem Kaskoschaden (zum Beispiel bei einem Wildunfall) steht in Ihrem Versicherungsvertrag festgeschrieben, ob Sie den Kfz-Gutachter frei wählen dürfen. Häufig wird der Gutachter von der Versicherung gestellt. Sollten Sie ein eigenes Gutachten hinzuziehen wollen, so müssen Sie selbst für die Kosten aufkommen. Meistens ist die Beratungsleistung vor Erstellung eines Kfz-Gutachtens für Sie kostenlos.

Rechtlich gesehen besteht bei einem Autounfall die sogenannte Schadenminimierungspflicht. Das bedeutet: Beide Parteien sind gesetzlich dazu verpflichtet, die durch den Schaden entstehenden Kosten so gering wie möglich zu halten. Deshalb lehnen es einige Versicherer ab, bei Bagatellschäden (Schadenssumme bis 750 Euro) die Kosten für das Hinzuziehen des Gutachters zu bezahlen, weil ein Kostenvoranschlag der Werkstatt für die Abwicklung des Schadens ausreichen würde. Sie brauchen aber auch dann keine Angst zu haben, dass Sie auf den Kosten für das Kfz-Gutachten sitzen bleiben; für solche Fälle gibt es ein Kurz-Gutachten (Bagatellschädengutachten), das sich preislich dem Kostenvoranschlag der Werkstatt anpasst. Wenn die Versicherung die Zahlung verweigert, ist es beim Kfz-Gutachter zum Beispiel in Berlin und Hamburg üblich, auf das Honorar zu verzichten. Wenn Sie beim Bagatellschaden das Gutachten aus eigener Tasche zahlen müssen, erwartet Sie ein Preis von unter 75 Euro, denn auch hier liegt der Preis bei etwa 10 Prozent der Reparatursumme von maximal 750 Euro. Auf der sicheren Seite sind Sie mit dem Online Kostenvoranschlag für nur 19EUR.

Hilfreiche Dienste von AutoScout24
 
Angebote für Unfallreparaturen
Die besten Angebote bekommen
Zum Unfallservice
Online Kostenvoranschlag
Was kostet die Unfallreparatur?
Zum Online KVA
Lackierung
Wie teuer ist die Lackierung?
Zum Lackierungs-KVA
KFZ Bewertung
Wieviel ist das Auto wert?
Zur KFZ Bewertung
Werkstattportal
Immer die richtige Inspektion finden
Zum Werkstattportal